Logo klein

Bericht:
Landesdelegiertenkonferenz 2010

FRÜHER <<< BERICHTE >>> SPÄTER

Humes, 28.05.2010
„Offen - wandlungsfähig - zukunftsorientiert”
- SaarLandFrauen auf neuen Wegen

So präsentierte sich der Landesverband auf der diesjährigen Delegiertenkonferenz
Mehr als 150 Delegierte und Gäste begrüßte Hedwig Garbade, Landesvorsitzende der SaarLandFrauen im Parkhotel Weiskirchen des grünen Kreises Merzig-Wadern. Neben dem Geschäftsjahr 2009 ging es auch um die aktuelle Kampagne mit Marie-Elisabeth Denzer, mit der die SaarLandFrauen um neue Mitglieder für ihre Organisation werben.
Passend dazu lautet auch das Thema der professionellen Trainerin von der Andreas-Hermes-Akademie (Bonn) Claudia Jennewein „SaarLandFrauen: Offen - wandlungsfähig - zukunftsorientiert”. Die stellvertretende Landesvorsitzende, Christel Altmeyer, wurde mit der Landesbiene für ihr langjähriges Engagement mit Laudatio von Hedwig Garbade geehrt.

"Offen - wandlungsfähig - zukunftsorientiert" - SaarLandFrauen auf neuen Wegen So präsentierte sich der Landesverband auf der diesjährigen Delegiertenkonferenz Mehr als 150 Delegierte und Gäste begrüßte Hedwig Garbade, Landesvorsitzende der SaarLandFrauen im Parkhotel Weiskirchen des grünen Kreises Merzig-Wadern. Neben dem Geschäftsjahr 2009 ging es auch um die aktuelle Kampagne mit Marie-Elisabeth Denzer, mit der die SaarLandFrauen um neue Mitglieder für ihre Organisation werben. Passend dazu lautet auch das Thema der professionellen Trainerin von der Andreas-Hermes-Akademie (Bonn) Claudia Jennewein "SaarLandFrauen: "Offen - wandlungsfähig - zukunftsorientiert". Die stellvertretende Landesvorsitzende, Christel Altmeyer, wurde mit der Landesbiene für ihr langjähriges Engagement mit Laudatio von Hedwig Garbade geehrt.
 
Foto Ehrung Christel Altmayer Foto Ehrung Christel Altmayer Foto Ehrung Christel Altmayer
Ehrung der Verdienste von Christel Altmeyer (stellv. Landesvorsitzende) mit der Landesbiene
 
Hedwig Garbade berichtet im Zuge der Versammlung über die Aktivitäten des Verbandes im letzten Geschäftsjahr und die Gremienarbeit der Vorstandsmitglieder sowie der Geschäftsführung, u.a. in der Verbraucherzentrale, dem Frauenrat, der LAGS oder dem Landesfachausschuss beim Kultusministerium. Sie berichtet von der landesweiten Kampagne zu "Frauenherzinfarkt ist anders", durchgeführt von Chefarzt Dr. Cem Oezbek des Völklinger Herzzentrums. Oder beispielsweise über die vielseitigen Projekte in den Schulen und Kindergärten: ob "Fit mit Milch", "Clever kochen mit regionalen und saisonalen Produkten", das für Jugendliche konzipiert worden ist, oder die Frühstücksideen im Rahmen der Kampagne "Aktiv und gesund" vom Ministerium für Justiz, Gesundheit, Arbeit und Soziales und dem aid-Ernährungsführerschein.
Das Projekt "Fit mit Milch" wurde Anfang 2009 durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes und dem damit verbundenen Wegfall der Zwangsabgabe der Landwirte an die CMA, finanziell hart getroffen. Doch mit den langjährigen Partnern, nämlich dem Ministerium für Umwelt, der Landesvereinigung für Milchwirtschaft des Saarlandes und Hochwald als regionalem Sponsor für Milch und -produkte konnte die Erfolgsgeschichte in 2009 trotz reduziertem Budget und personellen Veränderungen fortgesetzt werden.
Foto Präsidium und Publikum Foto Das neue Roll-up
Gespanntes Publikum und Präsidium - das neue Roll-up.
 
Nach der inzwischen sechsjährigen Projektphase im Ernährungsbereich setzt Hedwig Garbade den Schwerpunkt für den Verband nach intensiver und langjähriger Projektarbeit in 2010 auf neue Themen. "Mit Marie-Elisabeth Denzer, dem bekannten saarländischen Gesicht aus Funk und Fernsehen, konnten wir eine prominente SaarLandFrau für uns gewinnen, Werbung für unsere Organisation zu machen", so Garbade. "Mit ihr verbinden sich die Attribute kompetent, kommunikativ, kreativ und sympathisch. Im Mittelpunkt dieses Jahres stehen neue Akzente in der Bildungsarbeit sowie die verstärkte Kommunikation zu den Mitgliedern und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Darstellung zu optimieren sei in der Überarbeitung des Logos und dem damit verbundenen Erscheinungsbild gelungen. Erfolg versprechend wurde der neue Informations-Flyer mit Marie-Elisabeth Denzer aufgenommen. Trotz vollem Terminplan konnte Marie-Elisabeth Denzer zur erstmaligen Präsentation des Printmediums mit Hedwig Garbade vor den Delegierten und Gästen nach Weiskirchen kommen. Zufrieden zeigten sich nicht nur die Hauptdarstellerin, sondern auch die Mitglieder, die im Anschluss an die Veranstaltung Schlange für ein Autogramm standen. In ihrer Ausführung berichtet Hedwig Garbade über den ganz natürlichen Bezug zu den SaarLandFrauen, die Marie-Elisabeth bereits durch ihr Elternhaus mitbringe, da die Mutter bereits seit langem überzeugte Landfrau sei.
In Zukunft sind weitere Aktivitäten mit ihr geplant, so die Teilnahme an der Klausurtagung, die der Verband für den Deutschen Landfrauenverband erstmals im August nach 18 Jahren wieder im Saarland ausrichten werde. "Wir haben allen Grund, stolz auf unsere Organisation zu sein, denn mit unserer staatlich anerkannten Bildungseinrichtung greifen wir Trends und Akzente auf, die für Frauen von Belang und von Interesse sind", erläutert Hedwig Garbade. Dazu zählen neben "Mit Stil zum Ziel" die Klassiker, wie "Blitzgerichte für den Alltag", das eigens von Frauen für Frauen organisierte Fahrsicherheitstraining in Kooperation mit dem ADAC oder das Wellness-Arrangement im Parkhotel Weiskirchen.
Foto Präsentation neuer Flyer Foto Präsentation neuer Flyer Foto Präsentation neuer Flyer
Hedwig Garbade und Marie-Elisabeth Denzer präsentieren den neuen Flyer
 
Darüber hinaus gibt es Neues zu berichten bei den SaarLandFrauen. "Denn pünktlich zur Versammlung ist der Verband mit einem überarbeiteten, frischen Erscheinungsbild, das bisherige Logo ablösend, präsent", so Hedwig Garbade. "Mit einer prominenten Frau an der Spitze der Kommunikation erreichen wir aktive Frauen, die über ihren beruflichen und familiären Hintergrund hinaus etwas für sich tun möchten". Mit dem neuen Bildungsprogramm für die Mitglieder soll daran angeknüpft werden, das ab Herbst 2010 bis zum darauf folgenden Frühjahr 2011 läuft. In den nächsten Tagen soll die Homepage des Verbandes ebenfalls in neuer Optik online stehen.
Zu den Ehrengästen zählten neben der Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, auch der Bürgermeister von Weiskirchen, Werner Hero sowie Präsident der Landwirtschaftskammer, Richard Schreiner. Die Landrätin lobte das Engagement der SaarLandFrauen mit ihren Aktivitäten, die den Bestrebungen der Politik ähneln, da beide das gemeinsame Ziel verbinde, die Infrastruktur im ländlichen Raum auszubauen und zu verbessern. Es gab auch Lob und Anerkennung von höchster Stelle für die Arbeitsqualität und die Kreativität des Verbandes in den beiden erfolgreichen Projekten "Fit mit Milch" und "Clever kochen für Jugendliche" vom Kammerpräsident Richard Schreiner. Er bescheinigte den SaarLandFrauen eine wertvolle Projektarbeit für den Nachwuchs in punkto Ernährung. Aber auch für die saarländische Landwirtschaft, da mit dem ehrenamtlichen Engagement gute Werbung für heimische Produkte gemacht werde.
Foto Ehrung Christel Altmayer Foto Ehrung Christel Altmayer
Vortrag der Trainerin Claudia Jennewein (AHA-Akademie)
 
Referentin Claudia Jennewein zeigt den gesellschaftlichen Wandel auf, in dem emanzipierte Frauen mit neuem Rollenverständnis und in einer zunehmend außerhäuslichen Berufstätigkeit stehen. Den bisher erreichten Erfolg mit neuen Ideen paaren, darin sieht sie einen Ansatz, um einen zukunftsfähigen Verband aufzustellen: "beweglich, flexibel und lernfähig sein, bedeutet anders sein", so Jennewein. Sie stellt die Frage "Was erwarten Mitglieder von ihrem Verein?" und beantwortet gleichermaßen mit dem Bedürfnis nach klassischen Themen auf neue Art, wie "gesund ernährt - schnell gekocht!" In einer Gesellschaft, die mehr in Richtung Fast Food tendiert ist die Ernährung ein Wert, den es in die neue Zeit zu integrieren gilt. Sie fordert die Delegierten und Mitglieder auf, sich anzusehen, was alles zum Erfolg geführt hat, um daraus die Ableitungen für die Zukunft zu schaffen. Denn "eine Organisation sollte wissen, wo sie herkommt, will sie die Zukunft gestalten". Eine lebhafte und konstruktive Diskussion im Plenum belegte die Notwendigkeit, das Angebot der SaarLandFrauen und seine Aktivitäten nach außen zu tragen. Mit einem Ausblick auf die zukünftigen Programme und Projekte endete die Veranstaltung. Die Vorsitzende schloss die Versammlung mit einem herzlichen Dank an die Kreislandfrauen Wadern unter der Führung der Kreisvorsitzenden Barbara Greweldinger.
Foto Präsentation neuer Flyer
Danke an Barbara Greweldinger und den Kreisverband Wadern
 
Frauen auf dem Land - ganz anders als Sie denken!